FARO PointSense 18.5 erschienen

FARO PointSense 18.5 erschienen

Bild © faro.com

FARO hat nun die Einführung von PointSense 18.5 bekannt gegeben. Die neue Version verfügt über erweiterte Werkzeuge zur beschleunigten Punktwolkenmodellierung in AutoCAD und Revit. AEC Experten stehen nun neue Fitting- und Deformationsanalysewerkzeuge, eine verbesserte Softwareergonomie und eine nahtlosere Workflowintegration zur Verfügung.

Erstmals lassen sich Tragwerkselemente wie Stützen oder Stahlträger schnell und mit hoher Präzision in die Punktwolke integrieren. Mittels intelligenter Algorithmen können passgenaue Bauteile automatisch vorausgewählt und eingefügt werden. Die Überführung von Scandaten aus Scene 71 nach PointSense 18.5 for Revit wurde vereinfacht.

Die ebenfalls neue SendToRevit-App übermittelt nahtlos Koordinaten aus der Scanansicht nach Revit, wodurch der bisherige Umweg des Exports und Bearbeitung in VirtuSurv entfällt. Wie Andreas Gerster, der Vice President Global Construction BIM-CIM erklärte, gestalte sich das Überführen von Gebäudebestandsdaten in BIM-Modelle mit der erweiterten Fitting-Funktionalität erneut umfassender. Wie wir berichteten, kann die Software TurboCAD 2017 auch für den 3D-Druck eingesetzt werden.

Dank neuer und ergänzter Deformationswerkzeuge in PointSense for AutoCAD können Architekten und Ingenieure entworfene Geometrien mit realen Bedingungen noch exakter und auf den Kunden abgestimmter analysieren. Abweichungen werden besser visuell dargestellt, was zugleich die Qualitätssicherung erhöht. Der Architekt Nicolo Bini präsentierte im August mit den Binishells blasenartigen Häuser, die mit einem 3D-Drucker gefertigt werden

FARO VR Software

FARO VR Software

ARO SCENE 7.1 ermöglicht ein immersives VR-Erlebnis mit Integration detaillierter fotografischer Texturen sowie Oberflächendetails eines Objekts und einem so schnellen Rendering von 3D-Scandaten, dass diese in Echtzeit realisiert erscheinen.

Der weltweit führende Anbieter für Produktdesign, BIM/CIM im Bausektor und öffentliche Sicherheit/Forensik, gibt die Einführung seiner Virtual-Reality-fähigen Software FARO® SCENE 7.1 bekannt. FARO SCENE 7.1 ermöglicht ein immersives VR-Erlebnis mit Integration detaillierter fotografischer Texturen sowie Oberflächendetails eines Objekts und einem so schnellen Rendering von 3D-Scandaten, dass diese in Echtzeit realisiert erscheinen.

Immersive virtuelle Realität

Mit SCENE 7.1 können Benutzer über ein kompatibles VR-Headset ein gesamtes Projekt anzeigen, d. H. Die gesamte Palette verwandter Scans in vollständiger virtueller 3D-Realität, bequem vom Büro- oder Arbeitsplatzstuhl des Benutzers aus. Dies erhöht den Nutzen und verkürzt die Projektzykluszeit erheblich, indem es Fachleuten aus den Bereichen Architektur, Ingenieurwesen und Bauwesen, Forensik für die öffentliche Sicherheit und Produktdesignern ermöglicht wird, die Realität für Aufgaben wie die Bewertung von Bestandsdokumentationen, die Rekonstruktion von Tatorten oder Unfällen schnell zu simulieren und zu vergleichen Entwurfspläne optimieren.

Produktivitätsverbesserungen in der virtuellen Realität

SCENE 7.1 geht weit über das Konzept „Besser sehen, um es besser zu verstehen“ hinaus, das in den meisten industriellen VR-Lösungen üblich ist. Es steigert die Produktivität, indem es Benutzern ermöglicht, Screenshots zu erstellen, Kommentare oder Notizen zu Bildern zu markieren und in Echtzeit auf der Systemübersichtskarte zu navigieren, ohne die Virtual Reality-Umgebung verlassen zu müssen

Virtual Reality für 3D Scan

Virtual Reality für 3D Scan

der weltweit führende Anbieter für Produktdesign, BIM/CIM im Bausektor und öffentliche Sicherheit/Forensik, gibt die Einführung seiner Virtual-Reality-fähigen Software FARO® SCENE 7.1 bekannt. FARO SCENE 7.1 ermöglicht ein immersives VR-Erlebnis mit Integration detaillierter fotografischer Texturen sowie Oberflächendetails eines Objekts und einem so schnellen Rendering von 3D-Scandaten, dass diese in Echtzeit realisiert erscheinen.

Immersives Virtual-Reality-Erlebnis
Mit SCENE 7.1 können Anwender über ein kompatibles VR-Headset komplette Projekte mit allen relevanten Scans in voller 3D-Virtual-Reality bequem im Büro oder am Arbeitsplatz ansehen. Dies erweitert die Vorzüge von Scansystemen erheblich und verkürzt die Projektzyklen: Fachleute in den Bereichen Architektur, Ingenieurwesen und Bau können die Realität nun schnell abbilden und vergleichen, um beispielsweise Bestandsdokumentation auszuwerten.

2 SCENE 7.1 VR view 3D scan data of Villa combined with CAD model overview map 300x174 - Virtual Reality für 3D Scan

Produktivitätssteigerung mit Virtual Reality
SCENE 7.1 geht weit über das Konzept „mehr sehen, um besser zu verstehen“ hinaus, das in den meisten industriellen VR-Lösungen zur Anwendung kommt. Es steigert außerdem die Produktivität, weil die Anwender Screenshots erstellen, Kommentare oder Notizen zu Abbildungen einfügen und in Echtzeit in der Systemübersichtskarte navigieren können – all das, ohne dafür die Virtual-Reality-Umgebung verlassen zu müssen.

3 SCENE 7.1 left viewport Freestyle 3D data right Freestyle and Focus 3D scan data registered in one project 300x169 - Virtual Reality für 3D Scan

Zusammenführung der Scandaten aus terrestrischen und handgeführten FARO-Systemen
Früher besaßen die FARO-Produkte Focus und Freestyle ihre eigenen speziellen Passmarken zur Kennzeichnung von Scanbereichen oder spezifischen Zielen, die nicht zwischen den Scangeräten ausgetauscht werden konnten. Mit der erweiterten Funktionalität von SCENE 7.1 können nun beide Gerätetypen sowohl kodierte Passmarken austauschen als auch die Registrierung von Scans aus beiden Geräten überprüfen – in einem einzigen, in Echtzeit erstellten Registrierungsbericht. Dies gewährleistet einen direkteren Workflow zwischen diesen Geräten und ermöglicht so die schnellere Fertigstellung von Projekten.

 

Quelle: https://www.faro.com/de-de/news/faro-bringt-virtual-reality-faehige-software-scene-7-1-auf-den-markt/